Kategorien
Reise

Neues

Was gibt es Neues? – Weil Neues morgen schon Altes ist, ist das nicht so einfach.
Also was gab es gestern, das heute noch interessant ist?
Das weiß ich erst morgen… 😉


Also kommt hier etwas für mich Altes, aber für die Meisten Neues, nämlich ein paar Bilder aus dem Sudan, nach Themen sortiert. Zum Beginn etwas zum Transportwesen. Von Zeit zu Zeit kommen weitere Bilderserien dazu.

Wer ungeduldig ist, kann noch hier nachschauen: www.lotall.de. Da gibt es bereits viele Bilder nach Reisen sortiert.

Kategorien
Reise Sudan

Esel, Pferd, Kamel

Im ländlichen Sudan immer noch das Haupttransportmittel. Eselkarren, Pferdefuhrwerke und Reit-Kamele, denn die verbrauchen nur nachwachsenden Treibstoff und sind relativ wartungsfrei.

Kategorien
Reise Sudan

Wasser in der Wüste

Im Sudan treffen sich Wasser und Wüste. Der Nil fließt hier mitten durch die Sahara, von Süd nach Nord.

Kategorien
Reise Sudan

Boxi : DAS AUTO im Sudan

Das Brot- und Butter Auto im Sudan ist das Boxi – ein Pickup. Damit lässt sich so ziemlich alles machen und transportieren. 12 Personen oder eine halbe Tonne Wassermelonen, was halt so auf die Ladefläche passt und irgendwo hin muss. Und selbst mit reinem Heckantrieb gehts damit rein in den Tiefsand.

Kategorien
Reise Sudan

Sifinja : Fahrzeugbau im Sudan

Sifinja – das bedeutet aus dem Arabischen übersetzt soetwas wie Eiserne Braut. Und benennt ein besonderes Fahrzeug das im Sudan entwickelt und gefertigt wird. Alles in Handarbeit.

Kategorien
Reise Sudan

Busse im Sudan

Der Personenverkehr im Sudan hat mit vielen Widrigkeiten zu kämpfen. Im Nahverkehr auch durch Tiefsand gibt es speziell ausgebaute Boxi-Pickups. Aber auch eine normale Ladefläche muss reichen um darauf zu sitzen, oder besser zu kauern. Dann gibt es spezielle Sifinja Kleinlaster die, mit Sitzen ausgerüstet, auch durch Tiefsand brettern. Das Brot- und Butter Personentransportfahrzeug ist aber der Haaflah, ein Bus mit ca 30 Sitzen. Die fahren zu tausenden in Städten und Überland. Kurze Tiefsand-Passagen dürfen dabei sein, zur Not müssen die Fahgäste schieben. Für Fernstrecken auf dem inzwischen landesweiten Teerstraßennnetz gibt es Fernbusse. Die rasen dann mit 140 km/h dem Ziel entgegen und wehe es steht ein Hindernis dazwischen. Die Kamel- und Kuhleichen neben der Straße zeugen von der „Effizienz“ dieses Personentransports.

Kategorien
Reise Sudan

LKW Transport im Sudan

hier gibt es alle Formen und Größen. Vom Boxi-Pickup im Tiefsand über selbstgebaute wüstengeeignete Sifinja Kleinlaster bis zu riesigen Roadtrucks die auf den neuen Teerstraßen entlangdonnern. Die Hinos und Mercedes Haubenfahrzeuge sind für Ferntransporte quer durch die Wüste bis nach Lybien geeignet. Und es wird richtig hochgestapelt, ein Wunder dass die nicht umkippen. Die Pack-Leute sind wahre Meister im Verschnüren und die Fahrer weltklasse Tiefsandpiloten.

Kategorien
Reise Sudan

Taxis in Khartoum

das sind wunderschöne gelbe Oldtimer, die erstaunlicherweise sogar fahren. Über die technische Ausstattung lässt sich streiten. Aber ich hoffe es gibt mal ein Taxi-Museum das diese technischen Wunderwerke für die Nachwelt erhält. Zumindest sind sie hier mal als Bilder dokumentiert.

Kategorien
Reise Sudan

Eisenbahn im Sudan

das heißt verbogene Schienen und im Schrittempo kriechende Güterzüge. Aber es gibt auch einen neuen Personenzug der wie ein ICE aussieht und von Khartoum aus Richtung Norden fährt.