Kategorien
Reise Sudan

Busse im Sudan

Der Personenverkehr im Sudan hat mit vielen Widrigkeiten zu kämpfen. Im Nahverkehr auch durch Tiefsand gibt es speziell ausgebaute Boxi-Pickups. Aber auch eine normale Ladefläche muss reichen um darauf zu sitzen, oder besser zu kauern. Dann gibt es spezielle Sifinja Kleinlaster die, mit Sitzen ausgerüstet, auch durch Tiefsand brettern. Das Brot- und Butter Personentransportfahrzeug ist aber der Haaflah, ein Bus mit ca 30 Sitzen. Die fahren zu tausenden in Städten und Überland. Kurze Tiefsand-Passagen dürfen dabei sein, zur Not müssen die Fahgäste schieben. Für Fernstrecken auf dem inzwischen landesweiten Teerstraßennnetz gibt es Fernbusse. Die rasen dann mit 140 km/h dem Ziel entgegen und wehe es steht ein Hindernis dazwischen. Die Kamel- und Kuhleichen neben der Straße zeugen von der „Effizienz“ dieses Personentransports.